2019 – ein ganz besonderes Jahr

Das Jahr 2019 wird ein ganz Besonderes!

Natürlich könnte man das von jedem Jahr sagen, aber wenn wir uns das frisch Angebrochene etwas genauer betrachten, wirst Du schnell feststellen, dass es ein paar Dinge gibt die 2019 von vorangegangen Jahren unterscheidet.

Der erste Vollmond in diesem Jahr eröffnet eine ganze Reihe von Besonderheiten. Am 21. Januar ist es soweit. Eine totale Mondfinsternis erwartet uns. Was genau passiert da eigentlich und was bedeutet das für uns? Mondfinsternis oder Blutmond

Von einer Mondfinsternis spricht man immer dann, wenn die Erde so zum Mond steht, dass diese das Sonnenlicht abfängt. Der Mond erscheint in einem rötlichen Licht was ihm auch den Namen Blutmond einbringt. Dieses astronomische Spektakel bekommt ein I-Tüpfelchen zusätzlich. Aufgrund der Umlaufbahnen von Mond und Erde stehen sich diese auch noch sehr nahe, wodurch der Mond zusätzlich noch extrem groß erscheint.

Durch dieses Naturereignis werden wir schon zu Beginn des Jahres an Licht und Schatten erinnert. Das Jahr 2019 wird geprägt sein von dunklen und hellen Momenten. Aber auch die besondere Nähe zwischen Mond und Erde lässt schon eine tiefe Verbundenheit zwischen irdischem und himmlischem erahnen. Getrost können wir also auf Unterstützung des Höheren vertrauen, dass diese Kraft uns leitet wann wir sie benötigen. Spirituelle Wege können sich nun offenbaren und auch wenn diese anstregend und abenteuerlich werden, so ist es dennoch eine sehr gute Zeit um sie zu beschreiten.Am 16.07., also fast ein halbes Jahr später, erinnert wird uns eine partielle Mondfinsternis noch einmal an dieses „Versprechen“ erinnern.

2019 – ein Jahr in dem es sich lohnt aufeinander zuzugehen.

Am 09. November 1989 wurde „die“ Mauer niedergerissen. Eine Mauer die Menschen von einander trennte und für Leid und auch Tote sorgte. 30 Jahre später steht sie immernoch für Wiedervereinigung. Das Jahr 2019 ist also ein gutes Jahr um Verbindungen wieder aufleben zu lassen, was getrennt war wieder zusammen zu führen, erneut Einheit und Verbundenheit zu erleben. Gerade Menschen die in einer Beziehung leben in der sich Mauern gebildet haben erhalten nun die Chance diese einzureissen.

Wir werden ermuntert neue Wege zu beschreiten und bekannte Gefielde zu verlassen. Neil Amstrong hat es uns vor 50. Jahren am 21. Juli vorgemacht. Dies war der Tag an dem die Apollo 11 auf dem Mond gelandet ist. Unbekanntes Terrain zu betreten erfordert viel Mut und Vertrauen. Doch denkst Du an das „Versprechen“ der Mondfinsternis und den Schutz durch das höhere Selbst, so kannst du vertrauensvoll Deine Spuren auf dir neuen und unbekannten Wegen setzen.

Das Jahr 2019 wird ein Jahr in dem Du über Dich selbst hinauswachsen kannst, Verbindungen mit neuen und alten „Gesichtern“ eingehen solltest, in dem Du Dich vertrauensvoll öffnen kannst um neue Wege einzuschlagen und wer weiß, vielleicht wird das Jahr 2019 ein Jahr der Wende, der neuen Richtung, der Menschlichkeit!

Bildquelle: pixabay.de / CC0 1.0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*