Ein erfüllendes Leben hängt von Dir und Deiner Einstellung ab

Für einige von uns, ist unser Leben erst vollständig und erfüllend, wenn wir einen Partner an unserer Seite haben, der uns unterstützt, unsere Eigenheiten versteht und mit dem wir unser Leben teilen können. Wenn diese Idealsituation aber weniger eintritt, löst diese Vorstellung Gefühle von Einsamkeit aus.

Aber warum machen wir ein erfüllendes Leben von einer Fantasie abhängig?

Die Wahrheit ist doch, dass wir bereits über all das verfügen, was wir brauchen, um ein erfüllendes Leben zu leben und wir uns nur von unserer Wunschvorstellung verabschieden müssen. Der Moment ist wichtig, weniger eine vorgestellte Zukunft.

Und wenn man erst so einen Menschen in seinem Leben hat, ist das Gras kaum grüner. Es braucht genauso Arbeit und Einsatz, damit eine Beziehung wachsen und sich festigen kann. Meist hängst es aber weniger von Deinem Partner ab, sondern von Dir selbst und Deiner Sichtweise ab.

Dazu wäre es wesentlich einfacher, weniger der Fantasie zu folgen, einen Partner zu finden, der zu Dir passt, sondern stattdessen im Moment zu leben, jeden dieser Momente zu genießen – ganz gleich ob Du diese Momente nun mit einem Partner verbringst oder allein mit Dir selbst.

Andere Menschen sind keinesfalls für unser Glück verantwortlich

Ein erfüllendes Leben hängt von Deiner Sichtweise abWir können selbst entscheiden, wie wir leben wollen. Natürlich kann ein Dich unterstützender Partner dazu beitragen, dass Du Dich besser fühlst, Dich ermutigen und Dir aufzeigen, was Dich besonders macht und Dir zuhören, wenn Du jemanden zum Reden brauchst. Doch kannst Du diese Unterstützung auch von Deinen Freunden und Deiner Familie erhalten. Zudem liegt es an Dir, wie Du über Dich denkst und wie Du Dich selbst siehst. Dazu brauchst Du keineswegs einen Partner dazu. Damit will ich keineswegs andeuten, dass einen Partner im eigenen Leben zu haben, weniger von Bedeutung wäre. Die Wahrheit ist, dass Du einen Partner keineswegs zwingend dazu brauchst, um ein erfüllendes Leben zu leben.

Wie kannst Du selbst dazu beitragen, mehr Zufriedenheit und Glück in Dein Leben zu lassen?

Was macht Dich denn glücklich? Jeder beantwortet diese Frage anders. Es sollte aber gesagt sein, dass temporäre Vergnügungen auch nur temporär die Erfüllung verschaffen. Mit Freunden zum Essen oder ins Kino zu gehen, sich online ablenken zu lassen, Sex zu haben, sich Alkohol und Drogen einzuflößen, verschaffen Zufriedenheit nur von kurzer Dauer. Am Ende willst Du mehr haben.

Tatsächlich richtige Zufriedenheit resultiert aus Deinem Inneren heraus. Es geht weitaus tiefer. Es geht darum, dass Du die Schönheiten Deiner Welt entdeckst, jeden Moment genießt und aufmerksam schätzt, sowie für andere da bist und Dich anderen gegenüber öffnest.

Doch brauchst Du keinen Lebenspartner dazu. Du kannst auch bedeutsame Dinge vollbringen und kreieren, wenn Du Single bist. Suche das, was Dich erfüllt und zufrieden macht in Dir selbst und frage Dich, was Dich glücklich macht. Betrachte die Schönheit dieser Welt und beachte, was um Dich herum geschieht und Dir guttut. In jedem Augenblick kannst Du Glück und Erfüllung entdecken. Sei für andere da, unterstütze die Menschen in Deiner Stadt und wo Du auch immer lebst. Deine Liebe und Zuneigung ist keineswegs begrenzt. Du kannst auf verschiedene Arten, die Menschen um Dich herum berühren – selbst wenn sie Dir fremd sind.

Es ist wenig nötig für ein erfüllendes Leben

Um Dich selbst neu zu entdecken und eine positivere Einstellung zu entwickeln, tue beispielsweise folgendes:

  • Halte inne und verweile in Stille. Setze Dich hin und mache nichts, betrachte den Moment, indem Du Dich befindest.
  • Beobachte Deinem Körper, registriere Deinen Atem, Deine Emotionen (zum Beispiel Deine eigenen Körperreaktionen), achte auf Deine Gedanken.
  • Registriere, wie Du Dich stetig veränderst.
  • Verliebe Dich in Dich selbst und sei dankbar dafür, was Du siehst – beginnend bei Deinen Emotionen und Gedanken bis hin zu Deinem Körper, Deinem Atem und dass Du zu Gutem fähig bist.
  • Wenn Du anderen Menschen helfen willst, reflektiere darüber wie und was Du dazu tun kannst. Wenn Du anderen helfen willst, dann finde einen Weg, um dies zu tun.
  • Lebe nach Deiner neuen Sichtweise. Sei gut zu Dir und anderen. Sehne Dich nach Freiheit und lebe auch danach. Löse Dich von Sorgen, die in Wahrheit keine sind. Sei glücklich und mache das, was Dir Freude bereitet.
  • Sinne darüber, wie andere Menschen Dein Leben bereichern, wie sie es beeinflussen und wie sie Dich unterstützen. Registriere, wie Essen und eine gute Ernährung Deinem Körper guttun und Dir Energie geben und welche Menschen, Dir dabei helfen, Dich gesund zu ernähren. Entdecke, wie andere Menschen Dir dabei helfen, Dich weiterzuentwickeln. Durch unsere Verbindungen sind wir ein Teil des Ganzen, tragen dazu bei, wie etwas besser werden kann.
  • Alles verändert sich. Egal, was in Deiner Umgebung ist. Alles um Dich herum, verändert sich, hat eine Schönheit in sich und bereichert Dein Leben. Du bist Teil davon.

Nur rein, indem Du Deinem Leben die notwenige Aufmerksamkeit, Wertschätzung, Dankbarkeit und Liebe entgegenbringst, kannst Du Deine Einstellung und Dein Leben verändern. Dadurch erlangst Du mehr Zufriedenheit, kannst ein wahrlich erfüllendes Leben leben. Alles was Du dazu brauchst, bist Du selbst. Gestalte Dein Leben, wie Du es möchtest!

Bildquelle: Victor Hancek / picjumbo.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*